SAUDI ARABIEN

99. Tag / 620 km

Wir haben es geschafft! Früh Morgens um 5 Uhr fuhren wir los. Der Grenzübertritt verlief erstaunlich ruhig. Die Grenzbeamten waren äusserst freundlich, hiessen uns in Saudi Arabien willkommen und stellten viele persönliche Fragen, einfach aus Neugier. Warum hast Du keine Frau, warum fliegst Du nicht mit dem Flugzeug, hast Du Kinder usw..

Unsere kleine Restgruppe. Die Frauen sind wohl noch etwas ungewohnt in ihren neuen Gewändern. Aber gut sehen sie doch immer noch aus. 

Nach der Grenze in die Strasse eingebogen und dann ca. 270 km immer geradeaus bis zur ersten Kurve. Die Strasse bis Ryad war teilweise in einem schlechten holprigen Zustand. Aber oft konnte man die max. zul. Geschwindigkeit von 120 km/h auf den Tempomat drauf legen. 

Seitenwind verlangt konzentriertes Fahren

 

 
Das Verkehrsaufkommen in und um Ryad ist sehr gross. Die Saudis fahren unglaublich schnell und aggressiv. Allein auf der Südumfahrung habe ich 4 Auffahrunfälle gesehen. 6 Fahrzeuge sind direkt vor mir ineinander gefahren. Ich konnte noch rechtzeitig bremsen, doch fast nicht mehr in den Verkehr einfädeln, weil die links und rechts mit hoher Geschwindigkeit vorbei sausen. 

Am Abend gingen wir noch insStadtzentrum zum Essen. Weil kein Taxi aufzutreiben war, hielt Heiri den Daumen an der Strasse hoch und schon ging einer in die Klötze und fuhr sogar Rückwärts um uns mit zu nehmen. Ein junger Saudi Student, der gerade nichts vorhatte und uns zu einem Rundgang und zum Essen in die Stadt begleitete. Er erzählte uns auch viel interessantes über das Leben und die für uns sehr strengen Sitten in Saudi Arabien. Er fährt ein tolles Auto und ist mit uns, wie die andern auch mit 160 durch die Innenstadt gerast. Sein Vater ist ein berühmter Mann im TV. Er zeigte uns auch Fotos von seinem Vater zusammen mit dem König.

 

Wir wollten draussen wo Tische des Restaurants bereit standen, essen, um das pulsierende Leben in Riad mit zu bekommen. Doch kaum hatten wir uns hingesetzt, kam der Restaurant Manager und erklärte uns, dass wir in den ersten Stock in den Family Bereich müssten. Es ist Frauen, auch in Begleitung von Männern, nicht gestattet draussen in Restaurants zu sitzen. Nach wie vor gibt es extra Aufseher, welche die Einhaltung der Sitten und Regeln der Religion beaufsichtigen. So würde Z.B. ein Mann für zwei bis drei Tage eingesperrt, wenn er eine Fremde Frau in der Öffentlichkeit ansprechen würde. 

 

Unser lieber nächtlicher Begleiter lies es sich nicht nehmen, uns wieder zu unseren Wohnmobilen zurück zu fahren. 

 

 

 

 

 

100. Tag / 720 km

Trotz nächtlichem Ausgang fuhren wir Frühmorgens um 5 Uhr los, damit wir noch vor der Rushhour durch das Gewühl der Stadt-Autobahnen, Ryad verlassen konnten. Heute haben wir es bis 120 km hinter Hā’il geschafft. An den saudischen Fahrstiel habe ich mich nun auch angepasst. Die Strassen auf der heutigen Etappe waren gut, meist drei spurige Autobahn. So war ich bereits um 13 Uhr am verenbarten Treffpunkt. Diesel ist in Saudi Arabien auch wieder äusserst Preisswert. Eine Tankfüllung mit 70 Liter kostet umgerechnet lediglich ca. 6 CHF. 

Wenn man irgendwo stoppt oder neben der Hauptstrasse mal durch ein Dorf fährt, ist man gleich die Sensation schlecht hin. Man wird sofort eingeladen zum Tee und zum Essen. Weil ich aber nach den langen Fahrten recht müde bin, muss ich leider absagen. Doch ein Foto mit dem „Ausserirdischen“ möchten sie alle haben und zücken sofort ihr Smartphone. Auch Besuch und staunen im Wagen Inneren sind unvermeidlich.

101. Tag / 820 km

Der letzte anstrengende Tag mit Grenzübertritt nach Jordanien. Zudem hat mein Fiat Probleme mit der Einspritzung. Die rote Motorstörlampe brennt und ich kann nicht mehr so schnell fahren, berauf schon gar nicht. ich denke der läuft nur noch auf 3 Zylindern. Mal sehen ob ich in Jordanien eine Werkstatt finde.

Bilder von unterwegs:

Geschafft! der Golf von Aqaba ist in Sicht.

 

Der Reisebericht geht weiter unter Jordanien. 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s