Rückreise

Montag 7. April 2014 / 310 km
Wir hatten uns gestern bei einem tollen Fischessen von unseren anderen Reiseteilnehmern verabschiedet. Die vorgebuchten Tickets der Gruppe erlaubten erst eine Überfahrt um16 Uhr. Wir hatten nichts voraus gebucht, fuhren am Morgen los und konnten in Tanger bei der Ankunft ohne zu warten, direkt auf ein Schiff fahren, welches uns durch die Meerenge von Gibraltar von Afrika wieder nach Europa brachte. Im Hafen von Tanger wurden die Autos geröngt, um sicher zu stellen, dass keine blinden Passagiere versteckt sind.
Nun sind wir also in Spanien und sind bis zum Campingplatz nach Totemolinos bei Malaga gefahren. Nach zwangsbedingter Enthaltsamkeit von Schweinefleisch haben wir uns saftige Koteletts gebraten.

20140407-224958.jpg

20140408-074054.jpg

Dienstag 8. April 2014 / 422 km
Alles der Küste entlang sind wir heute bis kurz vor Cartagena gefahren. Die Orte am Meer sind dicht zugebaut. Leider ist auch im Hinterland die Landschaft fas völlig mit Plastikfolie abgedeckt, damit darunter unser Gemüse das wir Zuhause kaufen, gedeihen kann.

Mittwoch 9. April 2014 / 399 km
Weiter der Küste entlang sind wir heute bis Pucol, nördlich von Valencia gefahren.

20140409-184020.jpg

20140409-184009.jpg

In Pucol ist der schöne, ausgedehnte Sandstrand noch menschenleer. Auch die vielen Appartements scheinen unbewohnt. Man sieht viele Häuser und Wohnungen die zum Verkauf angeschrieben sind. Trotz allem habe ich noch ein feines Fisch- Restaurant am Meer gefunden und es mir schmecken lassen.

Donnerstag 10. April 2014 / 420 km
Bis ca, 80 km vor die Grenze zwischen Spanien und Frankreich sind wir heute durch eine tolle bergige Landschaft gefahren. Hier ist es viel schöner als entlang der so extrem stark überbauten und mit Plastik abgedeckten Landschaft entlang dem Mittelmeer. Wir übernachten in Benabarre auf einem schönen, ruhigen Campingplatz.

20140410-205008.jpg

20140410-205020.jpg

20140410-205034.jpg

Freitag 11. April 2014 / 456 km
Nun sind wir in Frankreich. Eine schöne Fahrt über die Pyrenäen. Nun sind wir in der Nähe von Rodez an einem Stausee und übernachten dort frei. Morgen trennen sich unsere Wege. margreth und Jörg fahren von Lyon aus über den Jura Richtung Schweiz. Ich fahre von Lyon aus über die Autobahn
Nach Genf und hoffe Morgen Abend Zuhause an zu kommen.

Samstag 12.April 2014 / 702 km
Bis Lyon bin ich noch auf der Maut freien Strasse gefahren. In Pradel habe ich mich von meinen Freunden Margret und Jörg verabschiedet und bin die Reststrecke auf defAutobahn bis nach Hause gefahren.
Es war wieder eine tolle Reise. Ich fühlte mich wie in einer anderen, vergangenen Welt. Schön sind die Kasbahs, die Souks, die unterschiedlichen Landschaften, von der Wüste über blühende Oasen bis zu den verschneiten Bergen des hohen Atlases. Leider konnte ich wegen meinen Rückenproblemen, Casablanca und Rabatt nicht besichtigen. Doch dankbar bin ich, das dieses mal alles ohne Panne am Auto wieder gut gegangen ist.

Kommentare
  1. Norbert Rossak sagt:

    Lieber Rolf,
    wir haben heute nur mal kurz deinen tollen Bericht überflogen und müssen uns extra Zeit nehmen um ihn zu studieren.
    Liebe Grüße von den Österreichern Elisabeth und Norbert
    Grüß auch Jörg und Margret von uns!

  2. jörg sagt:

    lieber freund rolf — danke für deinen reisebericht, wir sind auch gut nach hause grkommen, und freuen uns auf unsere reise in die türkei. bis bald wieder jörg und margret

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s